„Luther würde facebooken“

In der Jugendkirche am 30. Oktober  zum Reformationstag wurde live aus dem Gottesdienst gepostet.
Einzelne Elemente des Gottesdienstes und Bilder wurden auf der Facebookseite der Heppenser Kirche veröffentlicht  und die Jugendlichen konnten live „Thesen“ posten.
Martin Luther konnte seine Gedanken durch die Erfindung des Buchdruckes verbreiten. Zu seiner Zeit ein neues Medium ohne, dass die Reformation so nie hätte stattfinden können.
Heute würde der Reformator twittern, chatten und facebooken.
Jugendkirche

Schreibe einen Kommentar