Historische Abendmahlsgeräte

Zu den Abendmahlsgeräten der Kirchengemeinde gehören wertvolle historische Stücke.

Ein Kelch aus Silber datiert von 1665. Die Innenflächen sind vergoldet. Dazu gehört eine Patene (silberner Teller) aus demselben Jahr. Eine silberne Taufkanne und eine silberne Oblatendose, beide reich ziseliert, stammen aus der Zeit um 1900. 1979 wurde das Abendmahlsgeschirr um einen Kelch und eine Patene (beide Silber, innen vergoldet) ergänzt.

kelchNoch heute sind alle Abendmahlsgeräte regelmäßig in Gebrauch. Ihre Kostbarkeit verdeutlicht wie kostbar auch das Geschenk der Sakramente an uns Menschen ist.

Schreibe einen Kommentar