Kirchenfenster

johannes mit farbspiegelungNach jahrelangen Planungen war  es soweit: Die historischen Fenster kehrten im Herbst 2010 zusammen mit zwei neuen Fenstern in die Heppenser Kirche zurück.

Im Jahr 1893 erfuhr die Heppenser Kirche eine grundlegende Umgestaltung. Dazu gehörte neben dem ehemaligen großen Turm bunte Fenster, im Altarraum mit Jesus und Johannes als Motiv. Im Zweiten Weltkrieg teilweise zerstört, danach wieder repariert, wurden sie in den 1960er Jahren alle bunten Fenster aus der Kirche entfernt. Nachdem die historischen Fenster vor einigen Jahren auf dem Dachboden der Firma Dobberkau gefunden wurde, begeisterten sich die Heppenser für die Idee, die alten Fenster wieder zu restaurieren und einzusetzen.

Dank der großzügigen Spenden vieler Heppenser und der Zuwendung aus Stiftungen war es der Kirchengemeinde möglich, dieses Projekt in Angriff nehmen zu können. Doch es sollte nicht bei den alten Fenstern bleiben. Der Wilhelmshavener Künstler Dr. Hartmut Wiesner entwarf ein Kanzel- und ein Taufsteinfenster, die ein durchgehend positives Echo hervorriefen.

Im Juni 2010 wurden die bisherigen Fenster herausgenommen, die Fensterrahmen überarbeitet und eine Schutzverglasung eingesetzt. Den Sommer über arbeitete die Firma Glasstudio Derix in Zusammenarbeit mit Dr. Wiesner an den bunten Fenstern, die dann Ende September eingesetzt werden konnten.20120517_191929

Seitdem leuchten die vier Fenster im Altarraum zusammen mit den drei Fenstern auf der Nordseite und begeistern die Kirchenbesucher.  Falls genügend Geld gesammelt wird, sollen auch noch die drei Südfenster wiederhergestellt werden.

Schreibe einen Kommentar