Ostergottesdienste abgesagt – wir feiern digital und mit offenen Kirchen


Als erste Kirchen in Wilhelmshaven haben die Heppenser Kirche und die Christus- und Garnisonkirche den steigenden Infektionszahlen Rechnung getragen und haben alle Gottesdienste und Veranstaltungen in der Karwoche und über Ostern abgesagt. Sie finden größtenteils als digitale Formate statt. Nach zwei gemeinsamen intensiven Abendsitzungen entschieden sich die ehrenamtlichen Gemeindekirchenräte und die PastorInnen zu diesem Schritt. In einer sehr kontroversen Diskussion, die leidenschaftlich und engagiert geführt wurde, gab es am Freitagabend ein knappes Ergebnis mit der Grundaussage: Alle Gottesdienste und Veranstaltungen werden von Palmsonntag, 18 Uhr, bis Ostermontag abgesagt. Eine schwere Entscheidung, von der auch die Passionspunkte betroffen sind, die nun schon zum zweiten Mal in Folge aufgrund der Pandemie nicht stattfinden. Der geschäftsführende Pastor in Heppens Rainer Claus dazu: „Wir sind immer noch überzeugt von unseren guten Hygienekonzepten. Wir waren niemals Ausgangspunkt von Infektionsgeschehen, aber auch die explodierenden Zahlen haben uns veranlasst, diese Entscheidung zu fassen.“ Da alle Veranstaltungen über ein Ticketsystem organisiert wurden, können nun KarteninhaberInnen schnellstens informiert werden. „Natürlich feiern wir Ostern, das Fest des Lebens, trotzdem und gerade jetzt erst recht,“ so ergänzte Claus. Noch in der Nacht von Freitag auf Samstag vereinbarte das Pastorenteam elf unterschiedliche Veranstaltungen, die ab Montag auf www.havenkirche.de beworben werden. Dabei sind u.a. Gottesdienstangebote digital, Zoom Gottesdienste, gemeinsames Brotbacken, aber auch Besuche und Aktionen (im Rahmen der AHA Regeln ) in den geöffneten Kirchen.
l
A