Vom Dunkel zum Licht – Ostern feiern 2016

20120723_200612

Das Osterfest bietet willkommene freie Tage. Für alle, die sich auf die Suche nach dem Wurzeln des Glaubens machen wollen, bieten diese Tage noch viel mehr. Entdecken Sie das Fest der Verwandlung. Hier kommen unserer Veranstaltungen.

Gründonnerstag –

Jesus wusste, dass sein Weg in den Tod führen wird. Darum wollte er mit den Menschen seines Lebens zusammen sein, essen und trinken. Das Abschiedsessen ist zum Abendmahl geworden und weist über seinen Tod hinaus: „ich werde bei euch sein.“ Am Gründonnerstag gibt es im Gemeindehaus ein gemeinsames Abendessen, mit Musik und Worten zum Nachdenken. Ein Abendmahl der besonderen Art.  M

Gründonnerstag, 24. März um 18.00 Uhr Gemeindehaus   P.Claus + Musik Holger Tempreck-Wilken

Karfreitag –

ein Tag mit zwei Gesichtern: die Engländer nennen ihn „Good Friday“ und folgen damit Martin Luther, der vom „Guten Freitag“ sprach. Uns geläufiger ist der Ausdruck „Karfreitag“, darin steckt das althochdeutsche Wort für Trauer und Klage. Der Tag erinnert an die Kreuzigung Jesu. Eines der letzten Worte lautet: „mein Gott, mein Gott warum hast du mich verlassen?“ aus Psalm 22. Man kann auch übersetzen: „wozu hast du mich verlassen?“ Das führt in die Tiefe dieses Tages. Wozu dieser Tag? Für Dich.

Gottesdienst mit Abendmahl  an Karfreitag, 25. März um 10.00 Uhr  Pn. v. Fintel

Ostern –

Dem Tod wird die Macht genommen. Unglaublich, unfassbar.Für diese Botschaft brauchen wir Bilder und Symbole.Das Licht spielt eine große Rolle. Die Osternacht beginnt in einer dunklen Kirche. Dann kommt das  Licht mit der Osterkerze und durch die Kirchenfenster scheint die aufgehende Sonne.

Osternachtsgottesdienst, Sonntag, 27. März um 6.00 Uhr  P. Claus u. Team + Musik Hauke Renken, Berliner Vibraphoniker

und danach pfeifen wir auf die Dunkelheit und feiern einen fröhlichen Familiengottesdienst um 11.00 Uhr.    Pn. v. Fintel u. Team + musikalische Mitgestaltung Hauke Renken, Berliner Vibraphoniker

Jeweils mit anschließendem Frühstück20120723_200612

Und zum Ausklang der „Ohrenschmeichler“ am Ostermontag, 28.März um 18.00 Uhr „Nyssa´s Reise“ in der Heppenser Kirche 

In der Reihe „Heppenser Ohrenschmeichler“ gibt es unterschiedliche Lesungen kombiniert mit jeweils einem musikalischen Gast. „Nyssas Reise“ – ist eine Lesung aus einem Reisetagebuch der besonderen Art. Innerhalb eines therapeutischen  Prozesses einer jungen Frau und begleitet von der Ergotherapeutin Silvia Zahn-Claus, ist die Figur Nyssa geschöpft worden. In einer Art künstlerischen Performance wurde diese Figur mit einem Tagebuch auf Reise in die Welt geschickt. Wie reagieren Menschen auf diese Figur, was hat Nyssa erlebt? Eine Figur, die eine besondere Ausstrahlung auf die Künstlerin und auch die „Gastgeber“ hat.

Daraus ist eine Lesung entstanden, die die Geschichte von Nyssas Reise erzählt. Der Schauspieler Jarno Stiddien und Silvia Zahn-Claus lesen aus diesem Tagebuch. Holger Tempreck Wilken begleitet diese Reise durch musikalische Improvisationen an Orgel und E-Piano.

Nyssas Reise erzählt vom Aufbruch in ein neues Lebens, vom Aufstehen und Durchhalten und ist damit eine wahrhaft österliche Geschichte.

Schreibe einen Kommentar