Johannis Fest am Mittwoch 24. Juni – mit Feuer, Gebet, Musik und Kunst

Johannistag in Heppens

Mittwoch, 24. Juni 2015

lagerfeuer und grillen (123)

Programm

Mittwoch, 24. Juni 2015, 19.00-23.00 Uhr

19.00 Uhr   Begrüßung am Feuer.

19.30 Uhr   Abendgebet: „Licht“

20.00 Uhr   Eröffnung Installation Dr. Hartmut Wiesner

20.30 Uhr   Zwischengebet: „Feuer“

21.00 Uhr   Klaviermusik von Holger Trempeck-Wilken

21.30 Uhr   Zwischengebet: „Blut“

22.00 Uhr   Nachtführung zur historischen Glocke von 1782

22.30 Uhr   Nachtgebet (Komplet) mit Tauferinnerung:

                   „Wasser“

Kalendarisch erreicht der Sommer seinen Höhepunkt Der Johannis-Tag ist mit viel Tradition und Brauchtum verbunden: Sommerweihnacht, Spargelsilvester oder auch Johannis-Tag, so wird der 24. Juni genannt. Da gibt es Johannisfeuer und den Brauch, dass unverheiratete Männer über das Feuer springen. Die Spargel-und Rhabarberzeit geht zu Ende, dafür blüht das Johanniskraut und die Johannisbeeren werden reif. In der kirchlichen Tradition wird an die Geburt Johannes des Täufers erinnert. Genau sechs Monate vor Weihnachten weist der Johannistag auf den kommenden Christus.

Im Rahmen der Kirchenmusiktage Nord findet in Heppens erstmals eine Liturgische Johannis-Nacht statt. Mit Feuer, Gebet, Musik und Kunst feiert die Heppenser Kirche den Johannistag. Es ist jederzeit möglich zu kommen und zu gehen. Während des ganzen Abends gibt es im Gemeindehaus ein Nachtcafé mit Getränken (u.a „Johannis-Bowle“) und einem Imbiss rund um das Johannisfest.

Mit einer Installation von Hartmut Wiesner

Speziell für die Liturgische Nacht hat Hartmut Wiesner, inspiriert von der Gestalt Johannes des Täufers, eine Kunstinstallation für die Heppenser Kirche geschaffen. Die Kunstwerke sind noch bis zum 26. Juli in der Kirche zu sehen.

Der Tag beginnt mit einem „Heppchen“, wie immer um 9.00 Uhr, aber diesmal und ausnahmsweise am Mittwoch !!

 

Schreibe einen Kommentar